Aktuelles vom Jugendorchester

Sommerrodeln in Haag im Hausruck

30.09.2018

„Erfolg ist die Belohnung für harte Arbeit“ (Sophokles)

 

Den Erfolg bei der heurigen Jugendmarschwertung konnten wir im Juni in Neukirchen an der Vöckla einfahren und als Belohnung für die viele und harte Probenarbeit bekamen wir einen Gutschein für die Sommerrodelbahn in Haag am Hausruck.


An einem besonders schönen und sonnigen Sonntag fuhren wir gemeinsam zu diesem Vergnügen. Es war für alle ein großer Spaß die Rodelbahn mit Vollgas oder mit etwas angezogener Bremse zu bezwingen und da 1 Mal fahren kein Mal ist, spendierte die Jugendorchesterleitung unter Bernadette Pohn und Josef Haslinger gleich noch 3 weitere Fahrten. Danke schön!!!
Mit windzersausten Haaren von diesem wilden Ritt über die Rodelbahn fuhren wir wieder nach Regau zurück.
Anschließend waren wir noch bei unsrem „Marschiertrainer“ Claus Pohn auf Getränke und Bosna eingeladen. Alle waren sich einig – LECKER!!!!


Die Jugendorchester-Familie wächst und wächst und wächst

21.09.2018

Beim Jugendorchester Regau haben wieder neue Musikerinnen und Musiker ihre musikalische Laufbahn im Verein begonnen.
Bei der ersten Probe nach der Sommerpause, nämlich am 21. September 2018, durften wir 6 Mädchen und 2 Burschen recht herzlich begrüßen.
Wir hoffen, dass ihr gut in die bestehende Gemeinschaft aufgenommen werdet und viel Spaß beim gemeinsamen Musizieren haben werdet.


Abendmesse Vituskirche Regau

28.07.2018

 

"Musik ist die Sprache der Engel"
Eine kleine Gruppe von Musikerinnen und Musiker des Jugendorchesters Regau durften am Samstag, den 28.07.2018 in der Vituskirche in Oberregau die Abendmesse musikalisch umrahmen.
Mit der deutschen Messe von Franz Schubert wurde der Gottesdienst verschönert.
Besonders mit den Stücken "Amazing Grace" und "Halleluja" konnte in der kleinen Kirche den Gläubigen andächtige Momente bereitet werden.


Dorffest Regau

14.07.2018

Das heurige Dorffest der Bürgerkorpskapelle Regau durfte das Jugendorchester eröffnen. Mit unterhaltsamen Stücken spielten die jungen Musiker/innen einen netten Dämmerschoppen und bewiesen wieder einmal ihren musikalischen Fortschritt. Auch die Moderationskünste wurden unter Beweis gestellt, denn wie es sich bei einem Dämmerschoppen gehört wurde der eine oder andere Witz zum Besten gegeben.
Mit diesem Auftritt verabschiedet sich das Jugendorchester in ihre wohlverdiente Sommerpause.
Hier noch ein kleiner Witz für die Schulferien:
„Egal wie leer du bist, es gibt Menschen die sind Lehrer.“ 


Jugendmarschshow beim BMF in Neukirchen an der Vöckla

17.06.2018

„Im Schritt Marsch“ hieß es am 17. Juni 2018 für das Jugendorchester Regau. Neben dem gemeinsamen Spielen bei Konzerten gehört das Marschieren auch zur musikalischen Ausbildung beim Jugendorchester. Nach dem sensationellen zweiten Platz im letzten Jahr haben die Nachwuchsmusiker/innen wieder ordentlich trainiert, um wieder eine gute Marschshow abzuliefern.

 

Zu den Klängen von „blond and swedish“, „99 Luftballons“, „Best of Queen“ und „Thriller von Michael Jackson“ führten, unter Jugendstabsführer Michael Hubweber, ihre Show in Neukirchen hervorragend auf.

 

Im Anschluss feierten die Mitglieder des Jugendorchesters noch zünftig, wie ihre großen Musikerkollegen, im Festzelt ihren gelungenen Auftritt.


Instrumentenvorstellung in den Volksschulen

26.04.2018

Ohne Musikinstrumente gibt es keine Musik. Es gibt Instrumente, die man unbedingt gehört und am besten auch ausprobiert haben muss, bevor man sich entscheidet ein solches zu erlernen.
Darum brachte die Bürgerkorpskapelle Regau am 26.04.2018 diese Instrumente in die Volksschulen Rutzenmoos und Regau. Tenorhorn, Posaune, Tuba, Trompete, Flügelhorn und das Waldhorn wurde den 1., 2. und 3. Klassen vorgestellt. Nach kurzen Erklärungen von erfahrenen Musikern durften alle natürlich sämtliche Instrumente lautstark ausprobieren.


Die Bürgerkorpskapelle ist stets bemüht neue Nachswuchstalente zu suchen und zu finden, um den Kindern das schöne Hobby des Musizierens näher zu bringen. Das Jugendorchester Regau hat regen Zulauf und ist mit 43 Mitglieder schon eine der größten Nachwuchskapellen des Bezirkes Vöcklabruck.
Nach diesem interessanten Vormittag wollen 16 Kinder ein Instrument erlernen.

 

Die Bürgerkorpskapelle Regau bedankt sich nochmals recht herzlich bei den Direktoren der Volksschulen und den Satzlehrern!


Frühlingskonzert

14.04.2018

„Die Musik ist die Sprache der Engel“
40 kleine Engelchen bzw. junge Musikerinnen und Musiker begeisterten heuer am 14. April im Pfarrheim beim Frühlingskonzert.
Im bis zum letzten Platz gefüllten Pfarrheim, wurden die zahlreichen Besucher mit beschwingten Melodien, unter der musikalischen Leitung von Josef Haslinger,  in Frühlingsstimmung gebracht.


Sehr charmant führten wieder die jungen Nachwuchsmusiker durch das abwechslungsreiche Programm. Von Polkamusik bis Popmusik und von Marschmusik bis Musicalhighlights war wieder für jeden etwas dabei.
Wie schon in den letzten Jahren war die Belohnung der bravsten Probenbesucher ein besonderes Highlight.
5 Musiker besuchten alle Proben. 11 fehlten nur einmal und 9 verpassten nur zweimal den Probentag. Somit konnte Josef bei 26 Gesamtproben mit durchschnittlich 37 jungen und sehr engagierten Musikerinnen und Musiker proben. REKORDVERDÄCHTIG 


Gratulieren durfte die Jugendorchesterleitung 5 Jungmusiker zum Junior-Leistungsabzeichen mit Auszeichnung:
Marie Schmidt, Simon Nagel und Noah Hüttenmeyer am Horn, Auleithner Valentina und Christina Stadler auf der Querflöte.

Das Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze schafften Johannes Haslinger am Schlagwerk und Michael Reither am Horn.


Bei der Polka „die Glückskinder“ durften Anna-Lena Huemer und Marlene Schmidt und bei dem Stück „You raise me up“ Philipp Kinast ihr solistisches Können unter Beweis stellen. Wir gratulieren nochmals!
Rührend wurde Jugendorchester-Stellvertreterin Melanie Fürtbauer gedankt. Mit einer Windeltorte wurde sie in ihre Babypause verabschiedet.

 

Jugendreferentin Bernadette Pohn und Josef Haslinger bedankten sich bei den Eltern der Musikerinnen und Musiker, dass sie den Kindern die Musik näher bringen dürfen und betonten ausdrücklich wie fleißig und nett alle Jugendlichen sind.


Probenwochenende in Bad Ischl

07.04. - 08.04.2018

Bei Kaiserwetter veranstaltete das Jugendorchester Regau vom 07.04 bis 08.04.2018 ihr alljährliches Probenwochenende in Bad Ischl.
Mit viel Motivation und Vorfreude starten die jungen Musikerinnen und Musiker in ein Wochenende unter dem Motto

„Spiel, Spaß und Blasmusik“

39 Kinder und ein 10-köpfiges Betreuerteam brachen am Samstag schon um 08:30 Uhr in Regau auf, um in Bad Ischl in Satz-, Gesamt- und Marschproben die Stücke für das Frühlingskonzert zu vertiefen.

Da die Kinder nicht nur zum Proben fortgefahren sind, wurde in den Pausen natürlich genügend miteinander gespielt. Heuer war das gemeinsame Völkerballspiel sehr beliebt. Besonders spannend war das Match gegen die Erwachsenen. Anfangs waren die Großen noch sehr siegessicher, aber im Laufe des Spieles war sehr schnell klar, dass die Kinder die stärkere Mannschaft war. Am Abend wurde in lustiger Runde der Bechersong einstudiert,
Mensch-Uno oder „Wer bin ich“ gespielt.

Am Sonntag waren dann nicht mehr alle Kinder so fit wie am Vortag. Wahrscheinlich war die kurze Nacht daran schuld, aber trotzdem wurde wieder ordentlich geprobt und marschiert.

Durch dieses gemeinsame Wochenende wurden vor allem der gemeinsame Spaß am Musizieren und das gegenseitige Kennenlernen gestärkt. Als alle wieder wohlbehalten in Regau aus den Bus stiegen und von den warteten Eltern in die Armen genommen wurden, hatte man den Eindruck, dass wirklich alle sehr stolz waren ein Teil des Jugendorchesters Regau zu sein.


Eislaufen mit dem Jugendorchester Regau

28.01.2018

Nach einer wohl verdienten Winterpause und dem Probenstart im Jänner trafen sich die jungen Musikerinnen und Musiker zum Eislaufen.

Eigentlich wäre eine lustige Schlittenfahrt von der Hochsteinalm geplant gewesen, aber aufgrund der warmen Witterung verlegten wir unseren Ausflug in die REVA Eishalle nach Vöcklabruck.


Zu Beginn waren alle noch ein bisschen wackelig unterwegs, aber von Runde zu Runde wurden die Eisläufer immer sicherer. Natürlich war der eine oder andere Sturz dabei, dies gehört aber dazu, wenn man sich aufs Glatteis bewegt. Selbst unser Kapellmeister kam unabsichtlich zu Sturz. Er wurde am Eis einfach von einem anderen Eisläufer übersehen und küsste daher die Eisfläche. Wir vom Jugendorchester übersehen Josef in der Probe nie, aber da hat er auch seinen Dirigentenstab in der Hand 
Zur Stärkung gab es für die rotbäckigen Eiskunstläufer heißen Tee und köstliche Kekse.


Abschließend wurde das Jugendorchester Regau noch zum Essen ins Gasthaus Haslinger eingeladen. Unter dem Motto „Fahr nicht fort – iss beim Wirten im Ort“ wurden die hungrigen Musiker bestens kulinarisch verpflegt. Die Kosten übernahmen dankenswerter Weise Herr Bürgermeister Peter Harringer und die Eltern unseres Jungmusiker Fabian Haas. Das gesamte Jugendorchester bedankt sich vielmals!