Bautagebuch

Rohbauphase

Oktober bis Dezember 2023

Ab Anfang Oktober herrschte reges Treiben auf der Musikheim-Baustelle im Zentrum von Regau. Es wurde gebaggert, eingeschalt, betoniert und eingerüstet. Die Wände wurden aufgestellt und nach einer kurzen Baupause aufgrund des plötzlichen Wintereinbruches erhielt unser Musikheim auch sein Dach. Mit der Fertigstellung des Daches Ende Dezember konnte die Rohbauphase so glücklicherweise noch im Jahr 2023 abgeschlossen werden.

 

Dieser rasche Baufortschritt war dank des tollen Teams der Baugesellschaft Kieninger möglich. Polier Andi, Harry, Toni, Mrki, Roli, Joshi, Szilat sind ein Dreamteam und haben ausgezeichnete Arbeit auf der Baustelle geleistet.

Doch wir sind auch vielen Musikern aus unseren eigenen Reihen zu großem Dank verpflichtet. Viele von ihnen ließen sogar ihre eigene Arbeit ruhen, um einen oder gleich mehrere Tage auf der Musikheim-Baustelle zu helfen.

 

Einen herzlichen Dank an alle fleißigen Bauhelfer und auch an alle Köchinnen, die für die Verpflegung unserer Arbeiter gesorgt haben.

Wir können sehr positiv auf die Rohbauphase zurückblicken und hoffen, dass der Bau genauso erfolgreich fortschreitet.


Spatenstichfeier

19.09.2023

Für uns geht ein Herzenswunsch in Erfüllung. Das langersehnte Musikheim steht endlich vor der Umsetzung. Am Dienstag, den 19.9.2023 ging die Spatenstichfeier über die Bühne.

 

Notwendig geworden war der Neubau aufgrund des akuten Platzmangels im Obergeschoß der Musikschule. Ursprünglich für eine kleine Musikkapelle ausgelegt, genügen die aktuellen Räumlichkeiten längst nicht mehr den heutigen Ansprüchen der mittlerweile rund 70 MusikerInnen.

 

Spatenstich fürs neue Musikheim getan

 

„Nach einer langjährigen Planungsphase ist nun der ersehnte Spatenstich über die Bühne gegangen“, war auch Regaus Bürgermeister Peter Harringer erleichtert. „Ich danke der Bürgerkorpskapelle Regau mit Obmann Claus Pohn für die konstruktive Zusammenarbeit und wünsche einen guten Bauverlauf!“, ergänzte der Bürgermeister. Obmann Claus Pohn betonte, dass das neue Haus sinnstiftend verwendet wird. Außerdem ist ihm wichtig, dass nicht in ein Gebäude, sondern vielmehr in eine hervorragende Vereins-Gemeinschaft investiert wird.

 

Das Land Oberösterreich hat entsprechend dem „Raumerfordernisprogramm“ einen Neubau mit einer Gesamtnutzfläche von rund 420 Quadratmeter genehmigt. Dank der finanziellen Unterstützung des Landes OÖ in Form von Bedarfszuweisungsmittel und der Kostenbeteiligung der Marktgemeinde Regau kann das Bauwerk umgesetzt werden. Auch wir müssen eine beträchtliche Summe in Form von finanziellen Mitteln oder als Arbeitsleistungen aufbringen.

 

Geplante Fertigstellung im Herbst 2024

 

Herzstück des neuen Musikheimes wird der 190 Quadratmeter große und zeitgemäß ausgestattete Probenraum sein. Die übrigen Räumlichkeiten wie Einzelprobenraum, Toiletten, Büro, Archiv und ein kleiner Aufenthaltsraum werden im Gebäude integriert sein.

 

Im Herbst 2024 wollen wir bereits die ersten Töne im neu errichteten Musikheim in Regau spielen.